Startseite - Künstlertreff

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 
 
 
 
 
 


Liebe Kunstinteressierte,

auch im Jahr 2020, wenn die Fritz-Schumacher-Siedlung ihr 100jähriges Jubiläum als Europas größte „Gartenstadt“ feiert, war der Februar wieder Kunst-Zeit. Zum 13. Mal hatte die Börner Künstlerfamilie unter dem Motto „Schau an“ am 15. und 16. Februar zu ihrem traditionellen jährlichen Künstlertreff ins LaLi eingeladen..
45 Künstlerinnen und Künstler aus Hamburg und Schleswig-Holstein präsentierten wieder ein buntes und weit gefächertes Spektrum bildnerischer und gestaltender Kunst in der ganz speziellen familiären Atmosphäre des Künstlertreffs mit dem kleinen Hauch von Montmartre.
In einem Ambiente, das ganz im Sinne der Tradition der in der Fritz-Schumacher-Siedlung gegründeten „Griffelkunst-Vereinigung“ Kunst für alle zugänglich und erlebbar macht.
Denn wie schon Johannes Böse, Lehrer an der Fritz-Schumacher-Schule und Gründer der Griffelkunst-Vereinigung sagte: „Der Weg zur bildenden Kunst geht durchs Auge und durchs Herz.“

Bei der 13. Auflage des Künstlertreffs konnten sich die Besucher aus Hamburg und Schleswig-Holstein erneut auf ein Feuerwerk der Farben und Formen freuen. Bildnerische Werke in den verschiedensten Maltechniken wie Öl, Acryl, Aquarell, Pastell, gegenständlich oder abstrakt, vom Großformat bis zur Miniatur, Drucke, Zeichnungen, Karikaturen und künstlerische Fotografien standen neben Skulpturen aus unterschiedlichen Materialien und zeigten die ganze Palette und Vielfalt kreativer und künstlerischer Ausdrucksformen. Auch das kreative Kunsthandwerk hatte in dieser Ausstellung wieder seinen angestammten Platz.

Neben den Künstlerinnen und Künstlern, die schon von Anfang an dabei waren und den Künstlertreff mit aus der „Taufe gehoben“ haben, gab es auch wieder viele Kunstschaffende zu entdecken, die wir in diesem Jahr neu in der Börner Künstlerfamilie begrüßen durften. Mit diesem 13. Künstlertreff haben dann bereits mehr als 120 Künstlerinnen und Künstler ihre Werke bei diesem Kunstforum der besonderen Art ausgestellt.

Auch bei diesem Künstlertreff hatte neben dem Anschauen der künstlerische Austausch zwischen den Künstlern untereinander vor allem der Dialog zwischen Künstler und Betrachter einen breiten Raum eingenommen. In der besonderen Atelier-Atmosphäre des Künstlertreffs kann mit den Künstlern nicht nur über Techniken und Materialien gefachsimpelt werden, sondern vor allem auch über Intentionen und neue Perspektiven. Denn  jedes Bild und jede Skulptur hat seine eigene ganz spezielle Geschichte, in der sich die Erlebnisse und Erfahrungen des Künstlers wiederspiegeln und die im persönlichen Dialog mit dem Künstler intensiv erlebbar wird.




 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü Besucherzähler Für Homepage